HOTEL REVIEW: Hotel Harrington, Washington D.C.

18:23

Als Student hat man meistens ein begrenztes Budget beziehungsweise achtet man etwas mehr darauf, wie viel Geld man für was ausgibt. Was Hotels angeht will man oft etwas preisgünstiges, aber dennoch etwas halbwegs Schönes. Die Suche nach so einem Objekt hat sich nicht als sonderlich leicht ergeben, dennoch sind wir letztendlich auf das Hotel Harrington gestoßen, das ich euch im folgenden Beitrag vorstellen möchte. 


Hotelausstattung

Das Hotel ist nicht unbedingt spektakulär. Es verfügt über einen kleinen Empfangsbereich von dem aus ihr zu zwei Lifts gelangt, die euch in die oberen Stockwerke bringen. Stufen gibt es soweit ich feststellen konnte nur als Notausgang, warum auch immer. Das Hotel verfügt auch über einen Gepäcksraum- bzw. service, bei dem ihr eure Koffer abgeben könnt, falls ihr vor der Abreise noch etwas unternehmen wollt. Außerdem gelangt man von der Lobby aus in zwei separate Restaurants. Ausprobiert haben wir diese nicht. In dem Hotel hat man außerdem gratis Zugang zum Wlan, das hat aber nicht wirklich gut funktioniert. 




Zimmerausstattung 

Wir hatten ein kleines Doppelzimmer gebucht, bekamen aber im Endeffekt eines mit ZWEI Doppelbetten (What?). Naja, eines diente dann als Ablage für alles Mögliche. Das Zimmer war sehr geräumig. Darin befand sich ein kleiner Wandschrank, der aber etwas verschnoddert aussah, ein Abstelltisch und ein Schreib- bzw. Schminktisch. Es gab zwei kleine Spiegel, keine Ganzkörperspiegel, also nichts für Fashionistas und Mirror Selfies. Außerdem, kaum zu glauben aber für Amerika gar nicht selbstverständlich, hatten wir unser eigenes kleines Badezimmer. Darin befand sich, wie üblich, ein Waschbecken, eine Toilette und eine Badewanne. Ach ja, und es gab auch einen kleinen Flachbildfernseher.



Sauberkeit

Über die Sauberkeit im Hotel kann ich mich nicht beschweren, ich habe mich zu keinem Zeitpunkt bei meinem Aufenthalt darin geekelt. Das Hotel ist etwas in die Jahre gekommen und das Eine oder Andere gehört sicher erneuert, aber es war nicht schmutzig. Der Reinigungsservice kommt jeden Tag, bringt frische Seife und Handtücher, räumt auf und macht die Betten. 

Lage 

Man muss schon sagen, das Beste an dem Hotel ist die Lage. Im Umkreis von einem Kilometer gibt es alles was man braucht um sich schnell mal zu stärken; einen Starbucks, McDonalds, Subway und einige Restaurants, Bars und Cafes. Ebenfalls gibt es einige Shoppingmöglichkeiten, Geschäfte wie H&M und Forever 21 sind gleich um die Ecke. Auch das Hard Rock Cafe ist nur eine Straße entfernt. Zu den Sehenswürdigkeiten an der Mall kommt man nach einem bequemen Spaziergang. Zum Weißen Haus sind es beispielsweise nur etwa zehn Minuten zu Fuß. Der einzige Nachteil an der tollen Lage sind die Bars beziehungsweise Restaurants die direkt neben, beziehungsweise sogar in dem Hotel liegen. Diese spielen bis spät in die Nacht laute Musik und wenn euer Zimmer genau darüber liegt kann das ziemlich laut und störend sein. Ich habe mir mit Ohropax geholfen, meinem Freund hat die Musik nicht so sehr gestört, ich bin da eher empfindlich. 

Fazit

Für diejenigen die ein begrenztes Budget und keine großen Ansprüche haben könnte das Harrington Hotel gut passen. Es ist nicht super modern oder toll ausgestattet, aber man kommt zu Fuß super zu einigen Sehenswürdigkeiten. Auch eine U-Bahn Station ist gleich um den Block. Für einen kurzen Städtetrip bei dem man ohnehin nicht viel Zeit im Hotelzimmer verbringt, würde ich dieses Hotel schon weiterempfehlen.

Hier gibt's noch ein Video von unserem Trip in die wunderschöne Hauptstadt der USA:



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Was für ein toller Bericht! :)
    Hab eine tolle Woche,
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen

Subscribe